English   español  
Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10261/183331
Share/Impact:
Statistics
logo share SHARE   Add this article to your Mendeley library MendeleyBASE

Visualizar otros formatos: MARC | Dublin Core | RDF | ORE | MODS | METS | DIDL
Exportar a otros formatos:

Title

Die Unter-Kreide von Las Hoyas, Cuenca

AuthorsSanz, José Luis; Diéguez, Carmen ; Poyato-Ariza, Francisco J.
Issue Date2000
PublisherSpringer Nature
CitationEuropäische Fossillagerstätten: 155-160 (2000)
AbstractDie Fossilfundstätte Las Hoyas wurde zu Beginn der 80er Jahre durch den örtlichen Privatsammler Armando Díaz Romeral und den Geologen Santiago Prieto entdeckt (Prieto et Díaz-Romeral 1989). Sie bemerkten Fossilien in Kalkstein-Platten, die zum Bau von Mauern und Fusswegen verwandt wurden. Die ersten Arbeiten im Aufschluss wurden im Sommer 1985 unternommen. Seither sind einige 8000 Fossilien geborgen worden. Zusätzlich zu den Körperfossilien, die in diesem Artikel genannt werden, wurden Spurenfossilien von Invertebraten und Vertebraten gesammelt (Moratalla et Fregenal-Martínez 1995). Das meiste Material, das dem Museo de Cuenca gehört, ist vorläufig an der Unidad de Paleontologia, Universidad Autónoma de Madrid (UAM) untergebracht.
DescriptionMeischner D. (eds).
Publisher version (URL)https://doi.org/10.1007/978-3-642-57198-5_17
URIhttp://hdl.handle.net/10261/183331
DOI10.1007/978-3-642-57198-5_17
ISBN978-3-642-62975-4
Appears in Collections:(MNCN) Libros y partes de libros
Files in This Item:
File Description SizeFormat 
accesoRestringido.pdf59,24 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record
Review this work
 


WARNING: Items in Digital.CSIC are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.